Die Nahrung, die Sie essen, ist für die Ernährung Ihres Haares verantwortlich. > 고객상담실

 세종홈인테리어 로고처음으로세종홈인테리어 찾아오시는길관리자 
 

 

Die Nahrung, die Sie essen, ist für die Ernährung Ihres Haares verantw…

Javier 작성일22-12-15 18:29 조회7,348회 댓글0건

본문

Das zeigt also, wie wichtig es ist, sich gesund zu ernähren und wie wichtig es ist, den Haarausfall zu kontrollieren, oder? Nun, es ist ein wenig komplizierter, denn entgegen der landläufigen Meinung sind viele Dinge, die gesund erscheinen, in Wirklichkeit gar nicht so gesund.

Nun, nachdem das gesagt ist, stellt sich eine weitere natürliche Frage, wie man den Haarausfall kontrollieren kann. Lassen Sie uns durch die Lebensmittel surfen, die zu geschädigtem Haar führen können.

Molkerei
Zucker
Raffinierte Kohlenhydrate
Nüsse
Schwertfisch
Fettiges Essen
Kohlensäurehaltige Getränke
Alkohol
Molkerei
Einer der besten Tipps für gesundes Haar, den wir alle gehört haben, ist, dass Milchproteine sehr gut funktionieren, wenn es darum geht, die Haargesundheit zu erhalten. Viele Fachleute sind sich in diesem Punkt einig, und wir versuchen nicht, sie zu negieren.

Es muss jedoch beachtet werden, dass Milchprodukte eine gewisse Menge an Fett enthalten. Was Fett im Grunde tut, ist, dass es den Testosteronspiegel in Ihrem Körper erhöht. Hochglykämische Lebensmittel erhöhen die Testosteronsekretion. Dies ist einer der vielen Gründe für Haarausfall, der viele Menschen auf der ganzen Welt beunruhigt hat.

Wenn Sie außerdem zu Schuppen, Ekzemen oder Psoriasis neigen, dann neigen Milchprodukte dazu, dieses Problem zu verschlimmern. Dies wiederum verursacht Haarausfall.

Zucker
Egal wie viel wir über die Bedeutung der Reduzierung der Zuckeraufnahme sprechen, es scheint nicht zu sinken. Hier sprechen wir also darüber, wie Zucker Haarausfall verursacht.

Zucker verursacht eine schlechte Durchblutung. Sobald Ihr Kreislauf beeinträchtigt ist, wird es für Ihr Blut schwierig, bis zu Ihren Haarfollikeln zu gelangen. Ein weiteres Problem, das auftritt, ist, dass die Nährstoffe in Ihrem Blut zirkulieren, was bedeutet, dass die Nährstoffe die Haarfollikel nicht richtig erreichen.

Manche Menschen erleben aufgrund einer übermäßigen Zuckeraufnahme auch eine sogenannte „Kopfhautentzündung". Im Gegensatz zum Brennen führt eine Kopfhautentzündung zu einer sehr kalten Kopfhaut, die auf eine schlechte Durchblutung zurückzuführen ist. Dies wiederum führt zu geschädigtem Haar.

Zucker neigt auch dazu, Testosteron in Ihrem Blut zu erhöhen, was auch einer der Hauptgründe für Haarausfall auf der Welt ist. Wenn Sie also fragen: „Wie kann man Haarausfall kontrollieren?", ist die Antwort, zu versuchen, Zucker aus Ihrer Ernährung zu reduzieren.

Raffinierte Kohlenhydrate
Diese raffinierten Kohlenhydrate, die wahrscheinlich am besten schmeckenden Lebensmittel überhaupt, sind leider eine der vielen Ursachen für Haarausfall. Lebensmittel wie Brot, finasteride 5mg bestellen Kuchen, Pasta, proscar online-apotheke kaufen Pizza und andere raffinierte Kohlenhydrate blockieren Ihre Abwehrkräfte gegen Stress. Wenn Sie also bereits mit stressbedingtem Haarausfall konfrontiert sind, tun Ihnen diese Lebensmittel keinen Gefallen.

Darüber hinaus verwandeln sich diese in Zucker, sobald Sie sie konsumieren. Und gut, wir haben bereits darüber gesprochen, was Zucker mit Ihrem Haar macht.

Nüsse
Sie fragen sich wahrscheinlich, wie schädlich Nüsse für Ihr Haar sind. Schließlich sind sie reich an Proteinen und gesunden Fetten, was dein Haar im Grunde sowieso braucht, oder? Nun, es ist mehr als das.

Manche Menschen reagieren extrem allergisch auf Nüsse und erleben eine Reaktion, sobald sie Nüsse verzehren. Aber das ist nicht bei allen so. Manche Menschen reagieren nur leicht allergisch auf Nüsse. Das bedeutet, dass sie ziemlich verzögert auf diese Nüsse reagieren. Oft führt dies zu einem Geheimratsecken. Daher ist es wahrscheinlich eine gute Idee, sich auf solche Allergien testen zu lassen.

Die meisten Nüsse enthalten auch Selen, das zwar in Spuren benötigt wird, aber bei Verzehr in großen Mengen zu einer der Ursachen für Haarausfall werden kann. Eine Nuss, die Sie kennen sollten und die viel Selen enthält, ist die Paranuss.

Schwertfisch
Als Meeresfrüchte ist Schwertfisch definitiv eine großartige Proteinquelle. Allerdings ist er auch einer der reichsten Fische, wenn es um Quecksilber geht. Und hier ist der Haken – Quecksilber ist einer der Hauptgründe für Haarausfall!

Was wirklich passiert ist, dass Quecksilber mit den anderen Mineralspuren in unserem Körper interagiert. Das Hauptmetall, um das Sie sich Sorgen machen sollten, ist Zink. Sagen wir einfach, Quecksilber und Zink mögen sich nicht besonders, was zu einem Zinkmangel führt. Da Zink das Haarwachstum fördert, kann sein Mangel zu Haarausfall und Haarausfall führen.

Einige andere quecksilberreiche Fische, vor denen Sie sich in Acht nehmen sollten, sind Makrele und Thunfisch.

Fettiges Essen
Wir alle lieben das Fett, nicht wahr? Die Textur, die es unserem Essen hinzufügt, rechtfertigt im Grunde das Etikett „lecker". Aber hier ist das Problem. Fettiges Essen ist, nun ja, fettig. Schon mal den Spruch gehört „Du bist, was du isst"? Genau unser Punkt.

Wie Sie wahrscheinlich wissen, setzt die Kopfhaut eine ölige Substanz namens „Sebum" frei. Dieser Talg versorgt die Haut auf Ihrer Kopfhaut sowie Ihr Haar mit Feuchtigkeit. Wenn Sie Ihren Körper jedoch mit Fett belasten, neigt dieser Talg auch dazu, fettig zu werden. Dadurch sieht Ihr Haar etwas zu fettig und schlaff aus. Aber es passiert noch mehr.

Mit dem Fett, das Ihre Haarfollikel bedeckt, wird es für Ihr Haar schwierig zu wachsen, was sich als einer der vielen Gründe für Haarausfall herausstellt. Um fettiges Haar zu vermeiden, gönnen Sie sich eine regelmäßige Reinigung von Kopfhaut und Haar; Das Pantene Vivid Clean Shampoo reinigt sowohl die Kopfhaut als auch das Haar tiefenwirksam.

Kohlensäurehaltige Getränke
An wie viele Partys erinnern Sie sich, die keine Optionen für kohlensäurehaltige Getränke hatten? Was wir als Spaß empfinden, diese Getränke sind ziemlich gesundheitsschädlich.

Was kohlensäurehaltige Getränke im Grunde tun, ist, dass sie mit dem Insulin in Ihrem Blut interagieren und es weniger auf Zucker ansprechen. Dies führt zu einem Anstieg des Zuckers in Ihrem Blutkreislauf, der später Ihre Durchblutung behindert und die Nährstoffversorgung Ihrer Haarfollikel verringert. Haarausfall verursachen. Aufgrund dieser Eigenschaft gelten kohlensäurehaltige Getränke als haarschädigend.

Alkohol
Wahrscheinlich die Hauptzutat jeder Party überhaupt, Alkohol ist nicht sehr haarfreundlich. Auf einer sehr einfachen Ebene trocknet Alkohol Ihr Haar aus. Sobald Ihr Haar nicht so viel Feuchtigkeit hat, wie es benötigt, wird es spröde, was zu geschädigtem Haar führt. Verwenden Sie ein haarnährendes Shampoo wie Pantene Total Damage Care, es gibt dem Haar Feuchtigkeit zurück und beugt weiteren Haarschäden vor.

Ein weiteres Problem mit Alkohol ist, dass er den Zinkspiegel in Ihrem Körper verringert. Wie wir bereits festgestellt haben, ist Zink ein ziemlich wichtiger Mineralstoff, wenn es um Haarwachstum und Haarvolumen geht.

댓글목록

등록된 댓글이 없습니다.